Thomas Zehetmair wird neuer Chefdirigent

Thomas Zehetmair übernimmt ab der Saison 2019/2020 die musikalische Leitung des Stuttgarter Kammerorchesters. Er folgt auf Matthias Foremny, der seinen Vertrag nicht verlängern wird.

Mit Thomas Zehetmair konnte das Stuttgarter Kammerorchester nicht nur einen herausragenden Solisten, sondern zugleich einen renommierten Dirigenten und Kammermusiker als musikalischen Leiter für sich gewinnen. Er war zwischen 2002 und 2014 Chefdirigent derRoyal Northern Sinfonia und hatte in den Jahren 2012 bis 2015 selbige Stelle beim Orchestre de chambre de Paris inne. Seit der Saison 2016/2017 wirkt er als musikalischer Leiter beim Musikkollegium Winterthur. Der Geschäftsführende Intendant Markus Korselt begrüßt das einstimmige Votum von Orchester und Vorstand: „Thomas Zehetmair ist als Solist und Dirigent ein herausragender Musiker mit großem internationalen Renommee. Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Matthias Foremny bin ich glücklich, dass er in Zukunft den Klang des Stuttgarter Kammerorchesters entscheidend prägen wird und sich neue Perspektiven für die nationale und internationale Präsenz des Orchesters ergeben.“ Matthias Foremny wird dem Orchester nach sechs erfolgreichen Jahren als Chefdirigent auch weiterhin mit gemeinsamen Konzerten freundschaftlich verbunden bleiben und sich in Zukunft ganz auf die Oper und das symphonische Repertoire konzentrieren.

Bereits am 21. März 2018 ist Thomas Zehetmair mit dem Stuttgarter Kammerorchester im Theaterhaus Stuttgart zu hören.