SKOhr-Labor bei der Didacta

Was in der Saison 15/16 Zuschauer und Presse begeisterte, ist am 14. Februar 2017 erneut auf der Didacta in Stuttgart zu sehen. 

Vor acht Monaten brachte das Stuttgarter Kammerorchester gemeinsam mit rund 80 Kindern und Jugendlichen, darunter unbegleitete minderjährige Flüchtlinge und Kinder mit eingeschränkter Sehfähigkeit, ein Tanztheater der ganz besonderen Art auf die Bühne. Über neun Monate hinweg wurde intensiv zu Pêteris Vasks Symphonie Nr.1 „Stimmen“ gearbeitet.


Am 14. Februar 2017 hat die Solisten-Gruppe die Möglichkeit mit ihrem Projekt die Stuttgarter Bildungsmesse Didacta zu eröffnen.

14. Februar 2017, 10 Uhr – ICS (Internationales Kongresscenter Stuttgart), C1

Tickets gibt es unter www.messe-stuttgart.de/didacta

Stimme aus dem Solistenensemble:

„Die Zusammenarbeit mit den anderen Gruppen hat mich mit am meisten erstaunt und beeindruckt. Zuvor konnte ich es mir kaum vorstellen, mit so vielen verschiedenen Jugendlichen zusammen zu proben und dann auf einer Bühne zu stehen. Es hat funktioniert. Ich bemerkte einmal mehr, dass Tanz alle Menschen, egal welchen Alters, welcher Schule, ob mit einer physischen oder geistigen Behinderung oder aus anderen Ländern mit anderen Kulturen stammend, verbindet!“

Stimme aus dem Publikum:

„Danke, dass Du uns an etwas so großartigem hast teilhaben lassen! Von Gänsehautschauern bis zu Tränen der inneren Berührtheit habe ich alles durchlaufen. Noch nie hat mich etwas so berührt wie heute. Danke von Herzen.“