Am Ende Romantik

Liederhalle Stuttgart, Mozart-Saal

Thomas Zehetmair © Wolfgang Schmidt

Interpreten

Thomas Zehetmair . Leitung
Yu Zhuang . Violine
Stuttgarter Kammerorchester

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart
Serenade G-Dur „Eine kleine Nachtmusik“ KV 525

Sergej Prokofjew
Sonate D-Dur op. 94b in der Bearbeitung für Violine und Streichorchester

Robert Schumann
„Fünf Stücke im Volkston“ op. 102 (Arrangement für Streichorchester)

Johannes Brahms
„Kammersinfonie“ (Bearbeitung der Sonate op. 99 F-Dur für Streichorchester)

Konzerteinführung um 18:45 Uhr

 

Verständlich, dass selbst so einer wie Brahms beim Gedanken an seine Vorgänger schon nervös werden kann, wenn der Verlag drängelt. Mozart z.B. war imstande, gleichzeitig Don Giovanni in die Hölle fahren zu lassen und nebenbei DAS bekannteste Klassikstück aller Zeiten aus dem Ärmel zu schütteln: „Eine kleine Nachtmusik“ – ein bei aller formaler Perfektion kaum zu übertreffendes Beispiel an luftiger Leichtigkeit und Spritzigkeit. Dazu passt Schumanns Faszination der späten 1840er Jahre für ausgefeilte, ungekünstelte Miniaturen, wie die Fünf Stücke im Volkston, die Ofer Canetti, koordinierter Solocellist des SKO, in ein größeres Format für Streicher setzt. Von ihm stammt auch die Streichorchester-Bearbeitung von Brahms‘ leidenschaftlicher Sonate Nr. 2 für Cello und Klavier, geschrieben in der Sommerfrische am Thuner See. Prokofjews Flötensonate von 1943, klassizistisch in der Form, spätromantisch im Geist, wurde auf begeistertes Drängeln von David Oistrach auch für Violine gesetzt. Hier spielt Yu Zhuang, 2. Konzertmeister des SKO, den Solo-Part, unter der Leitung von Chefdirigent Thomas Zehetmair.                                                                              

 

Veranstalterdetails

Kulturgemeinschaft Stuttgart e. V.
Willi-Bleicher-Straße 20
70174 Stuttgart

https://www.kulturgemeinschaft.de/

info@kulturgemeinschaft.de

Telefon: +49 711 224 77 20

Zurück