Gastspiel in Trossingen

Hohner-Konzerthaus Trossingen

Heinz Holliger © Priska Ketterer

Interpreten

Heinz Holliger . Oboe und Leitung
Irina Simon-Renes . Violine
Stuttgarter Kammerorchester

Programm

Sándor Veress
Vier transsylvanische Tänze

Johann Sebastian Bach
Konzert für Oboe d'amore und Orchester A-Dur nach BWV 1055R

Heinz Holliger
Meta Arca für Solovioline und 15 Streichinstrumente

Arnold Schönberg
"Verklärte Nacht" op. 4 für Streichorchester (nach dem Streichsextett)

 

„Das klingt ja, als ob man über die noch nasse ‚Tristan‘-Partitur darübergewischt habe.“ (Vorstandsmitglied des Wiener Tonkünstler-Vereins über Schönbergs „Verklärte Nacht“)

Nicht nur der Notentext der „Verklärten Nacht“, auch das zugrundeliegende Gedicht von Richard Dehmel erhitzte damals die Gemüter: Die Frau gesteht dem Mann, ein Kind zu erwarten, das nicht von ihm ist. Er hält zu ihr. Skandalös! Doch zum Glück setzt sich manche musikalische Vision, einigen Kurzsichtigen zum Trotz, irgendwann durch. Heute zählt diese Programmmusik des damals frisch verliebten Schönberg zu den beliebtesten modernen Werken für Streicher. Das wunderbare Skandalstück sowie Sándor Veress‘ Vier transsylvanische Tänze, ein Gastgeschenk des Ungarn für seine neue schweizerische Heimat, hat Heinz Holliger als Rahmen für Bachs unvergängliches Konzert BWV 1055, hier mit Solo-Oboe, und ein eigenes Werk ausgesucht. In „Meta Arca“ bilden sieben kurze Violinkonzerte charakteristische Portraits verschiedener Konzertmeister der Camerata Bern ab. Der im Kanton Bern geborene Holliger wurde als Oboist, Komponist und Dirigent mit unzähligen internationalen Preisen ausgezeichnet und ist nicht nur wegen seiner Vielseitigkeit einer der ganz großen Schweizer Namen in der Musikwelt.

Veranstalterdetails

Konzerthaus Trossingen
Hangenstraße 50
78647 Trossingen

Tel.: 07425-25141
michaela.kitzke@trossingen.de
kunst-kultur-trossingen.de

Zurück