Zur Begeisterung entglüht

Liederhalle Stuttgart, Beethoven-Saal

© Marco Borggreve

Interpreten

Jörg Widmann . Klarinette und Leitung

Programm

Carl Maria von Webern
Klarinettenkonzert Nr. 1 f-Moll op. 73

Jörg Widmann
"Con brio", Konzertouvertüre für Orchester

Jörg Widmann
Fantasie für Solo-Klarinette

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92

Konzerteinführung um 18:45 Uhr

 

Beethovens Siebte ist „in allen Teilen so klar, in jedem Thema so gefällig und leicht faßlich (...), daß jeder Musikfreund, ohne eben Kenner zu seyn, von ihrer Schönheit mächtig angezogen wird, und zur Begeisterung entglüht.“ (Wiener allgemeine musikalische Zeitung)

So brav ist diese Schönheit in der Siebten nicht, im Gegenteil. „Mit einem relativ kleinen Instrumentarium entfesselt Beethoven einen rhythmischen Furor, der uns noch heute durch Mark und Bein geht!“, sagt der Solist, Dirigent und Komponist Jörg Widmann. Diese Energie greift er in „Con brio“ auf, erfindet für den rhythmischen Drive verblüffende Luft- und Klappengeräusche und denkt Beethovens freche Betonung des Unbetonten oder das Rollen der Steigerungswellen im Finale der Siebten radikal weiter. Die Fantasie für Klarinette solo hat Widmann mit Carl Maria von Weber, Strawinsky und ironischen Abstechern zur Tanzmusik, zu Klezmer und Jazz im Ohr geschrieben. Operngesten und Volksliedträllern, Bravour und Humor, klassisches Erbe und romantische Farben wechseln sich in Webers raffiniertem Klarinettenkonzert Nr. 1 ständig ab. „Schon im Anfang ist klar“, so Widmann, „das ist nicht 'nur' ein Klarinettenkonzert, sondern eine große dramatische Szene!“

Veranstalterdetails

Kulturgemeinschaft Stuttgart e. V.
Willi-Bleicher-Straße 20
70174 Stuttgart

https://www.kulturgemeinschaft.de/

info@kulturgemeinschaft.de

Telefon: +49 711 224 77 20

Zurück