Amane Horie wurde in Japan geboren und hatte bereits im Alter von 11 Jahren erste solistische Auftritte. Nach einem Studium bei Saiko Azuma am Tokyo College of Music absolvierte sie das Masterstudium Instrumentalsolistin an der Universität der Künste Berlin bei Prof. Mark Gothoni, das sie im Juli 2018 mit der Bestnote abschloss. Ihre Ausbildung vervollständigte sie u. a. mit Meisterkursen bei György Pauk, Federico Agostini, Boris Belkin, Barnabas Kelemen und Takashi Shimizu. Sie ist Preisträgerin bei nationalen und internationalen Wettbewerben wie u. a. dem „Tokyo College of Music Contest“, bei der „Osaka International Music Competition“ und der „Saimei Music Competition“.
Seit 2015 ist Amane Horie Stipendiatin und Stimmführerin der 2. Violinen der Deutschen Kammerakademie Neuss. Daneben sammelte sie Orchestererfahrung in der Kammerakademie Potsdam, als Konzertmeisterin in der Kammerphilharmonie Amadé sowie im Neuen Kammerorchester Potsdam und in der Berliner Camerata. Als Kammermusikerin und Solistin konzertiert sie regelmäßig in Deutschland und Japan. Nach einem erfolgreichen Probespiel trat sie im Januar 2019 ihren Zeitvertrag beim Stuttgarter Kammerorchester an.

Zurück